Whois Datenbank – Informationen über den Domaininhaber

Für den Handel mit Domains ist es wichtig, dass es – ähnlich dem Grundbuch, bei Grundstücken – eine Möglichkeit gibt, den Besitzer abzufragen. Dafür gibt es sogenannte Whois-Datenbanken, in die alle Informationen über den Domain-Inhaber, von der zuständigen Domain-Vergabestelle, eingetragen werden. Diese urheberrechtlich geschützten Datenbanken sind öffentlich zugänglich und können mit einer Whois-Abfrage ausgelesen werden.

Gliederung eines Whois-Eintrags

Meist gliedert sich ein Whois-Eintrag in folgende Bereiche:

Domain-Inhaber: Person die die Domain registriert oder übernommen hat und nun Inhaber ist.

Administrativer Ansprechpartner: Diese Person ist bevollmächtigt alle Entscheidungen über die Domain zu treffen. Üblicherweise wird hier der Domain-Inhaber eingetragen.

Technischer Ansprechpartner: Für technische Anfragen wird die hier eingetragene Person kontaktiert. In der Regel ist dies ein Mitarbeiter des Registrars bei der die Domain beantragt wurde.

ISP: Registrar
URL: www.registrar.de

domain: domain.de
created-date: 2009-11-11

owner-organization: Firma des Domaininhabers
owner-name: Domaininhaber

admin-organization: Firma des Domaininhabers
admin-name: Domaininhaber

tech-organization: Registrar
tech-name: Registrarbeauftragter

billing-organization: Registrar
billing-name: Registrarbeauftragter

nameserver: ns.domain.de
nameserver: ns2.domain.de
nameserver: ns3.domain.de
Beispiel für einen Whois-Eintrag.

Da die Formatierung und Struktur der Whois-Einträge nicht genormt ist, können je nach Registrar weitere Informationen eingetragen sein, wie zum Beispiel das Datum der Eintragserstellung, des letztens Updates oder das Auslaufdatum der Domain. Dies erschwert eine maschinelle Auslesung der Whois-Datenbanken.